Workshop

Kunstmarkt

Astrid Mania: Beautiful Inside My Head Forever

galeriebesuchkraupatuskanyzeidler.jpg

Galeriebesuch bei Kraupa-Tuskany Zeidler, Berlin

astridmaniaworkshop.jpg

Referate und Diskussion, HfK Bremen

Ankündigung

„Beautiful Inside My Head Forever“ hieß die heute legendäre zweitägige Auktion, mit der Damien Hirst 2008 die ungeschriebenen Gesetze des Kunstmarktes auf bislang nie erlebte Weise brach: Er hatte seine Galerien umgangen und neue Arbeiten direkt auf dem sogenannten Sekundärmarkt angeboten. Wieso aber „durfte“ er so etwas nicht? Und warum hat sein Vorgehen keine Nachahmer gefunden? Welches sind die Gesetze auf dem Kunstmarkt? Wer bestimmt sie, und wer will, dass sie eingehalten werden?

Der zweitägige Workshop wird grundlegende Einblicke in den Kunstmarkt vermitteln, seine Mechanismen, Institutionen und Akteure vorstellen. Wir werden erörtern, wie Galerien arbeiten, Preise überhaupt zustande kommen, wer mit Kunst spekuliert und wie, welchen Zusammenhang es zwischen den einzelnen Medien und ihrer finanziellen Wertschätzung gibt, über Umsatzzahlen und Einkommensdaten sprechen. Ein Thema wird dabei auch die Rolle von Künstlerinnen am Markt und die nach wie vor unangefochtene Dominanz ihrer Kollegen sein, die sich in ideeller wie ökonomischer Wertschätzung ausdrückt.

Tag 1: 7. April, 10.00 bis 18.00 Uhr +: Rundgang durch Berliner Galerien
Tag 2: 12. Mai, 10.00 bis 18.00 Uhr: Referate, Präsentationen, Diskussion